Aktuelle Mitteilungen

Sommersemester 2021

Deutsches Institut
Jakob-Welder-Weg 18
Raum: 01-928

Sprechstunden (derzeit telefonisch):
Donnerstags, 16.00-17.00 Uhr

 

27.03.2021
Gespräch im ORF "Zeit im Bild" (ZiB) ...
... zur Neuausgabe von Heinrich Manns Roman Der Untertan im S. Fischer Verlag (gesendet im Kultursegment der Sendung)
26.03.2021
Gespräch auf HR2 Kultur ...
... über Der Untertan (gesendet morgens um 8.15 Uhr)
25.03.2021
Gespräch in Hundertvierzehn | 114. Das literarische Online-Magazin des S. Fischer Verlags
"Heinrich Manns Untertan lesen I" ... >
Gespräch auf Bayern 2 Kulturwelt (zum Start der 19-teiligen Lesung Der Untertan... >)
"Der Untertan. Ariane Martin über das erschreckend prophetische Buch von Heinrich Mann" ... >
Diskussion auf SWR2 Forum
"Betrachtungen eines Politischen ‒ Heinrich Mann und die Deutschen" ... >
08.03.2021
Kleine Chronik der runden Geburtstage Heinrich Manns...
... zu seinem 150. Geburtstag am 27. März 2021 in literaturkritik.de ... >
24.02.2021

Erschienen ist:

Heinrich Mann: Der Untertan. Roman. Mit einem Nachwort und Materialienanhang von Ariane Martin. Frankfurt am Main: S. Fischer 2021.
Lesen Sie mehr »

18.02.2021

Erschienen ist:

Heinrich Mann: Professor Unrat oder Das Ende eines Tyrannen. Roman. Hg. von Ariane Martin. Stuttgart: Reclam 2021 (= Universal-Bibliothek Nr. 19565).
Lesen Sie mehr »

15.12.2020
Gespräch in SWR2 Kultur aktuell
"Erstaunlicher Fund in Neuseeland: Totenmaske von Frank Wedekind kommt nach Mainz" ... >
01.12.2020
Pressemitteilung
"Weltreise einer Totenmaske. Jüdische Emigranten nahmen Gipsmaske von Frank Wedekind mit ins Exil nach Neuseeland" ... >
22.10.2020
Wedekinds Totenmaske aus Neuseeland in der Editions- und Forschungsstelle Frank Wedekind

Frank Wedekind starb 1918 in München, ihm wurde eine Totenmaske abgenommen und eine Schwester des Schriftstellers übergab ihr Exemplar einem Freund, der in den 1930er Jahren aus dem nationalsozialistischen Deutschland fliehen musste. Er nahm die Totenmaske mit in das Exil, nach Hamilton in Neuseeland, wo sie über achtzig Jahre lang sorgfältig aufbewahrt wurde und nun der Editions- und Forschungsstelle Frank Wedekind (EFFW) am Deutschen Institut der JGU übergeben worden ist. Seit heute befindet sich Wedekinds Totenmaske aus Neuseeland in der EFFW».
Ein Aufsatz von Ariane Martin zur Geschichte dieser Totenmaske erscheint demnächst in der Zeitschrift EXIL (2020, Heft 1/2).Foto: © EFFW
26.09.2018

Erschienen ist:

Heinrich Mann: Mutter Marie. Roman. Mit einem Nachwort und Materialienanhang von Ariane Martin. Frankfurt am Main: Fischer Taschenbuch 2018 (Heinrich Mann. Studienausgabe in Einzelbänden. Hg. von Peter-Paul Schneider †. Fortgeführt von Michael Stark).
Lesen Sie mehr »

21.09.2018
„Zwischen den Brüdern. Arthur Schnitzler und die Konstellation um Heinrich und Thomas Mann im Jahr 1918.“ Vortrag im Rahmen der Gemeinsamen Tagung der Deutschen Thomas Mann-Gesellschaft und der Heinrich Mann-Gesellschaft in Lübeck „Die Brüder Mann und die Revolution 1918“ (21. bis 23. September 2018)
Freitag 21. September 15.45-16.15 Uhr
Die Gemeinnützige, Lübeck, Königstraße 5
Lesen Sie mehr »
Zum Vortragsvideo »
21.06.2018

Erschienen ist:

Heinrich Lautensack: Ein Requiem. Ein Dokumentarfilmprojekt über die Beerdigung Frank Wedekinds
Frank Wedekind wurde am 12. März 1918 unter großer öffentlicher Anteilnahme auf dem Münchner Waldfriedhof beerdigt
Lesen Sie mehr »

12.04.2018
„Büchner ‒ ein Romantiker? Zuschreibungen in der Rezeptionsgeschichte“. Vortrag im Rahmen der Tagung „Georg Büchner und die Romantik“ (12. bis 14. April 2018)
Donnerstag 12. April 16.30-17.15 Uhr
Goethe-Haus, Frankfurt am Main, Großer Hirschgraben 23-25 (Arkadensaal)
Lesen Sie mehr »
01.04.2018
Start des DFG-Projekts „Edition der Korrespondenz Frank Wedekinds als Online-Volltextdatenbank“
Lesen Sie mehr »
09.03.2018
Interview zu Frank Wedekinds 100. Todestag
"Wedekind lohnt die Entdeckung" Lesen Sie mehr »
28.02.2018
„Sie konnten diesen Gaukler nicht begraben“. Vortrag zum 100. Todestag Frank Wedekinds 
Mittwoch 28. Februar 19 Uhr
Literaturhaus, Darmstadt, Kasinostraße 3 (Vortragssaal)
Lesen Sie mehr »
22.02.2018
Buchpräsentation Heinrich Mann: Essays und Publizistik, Band 4 (1926 bis 1929)
Donnerstag 22. Februar um 20 Uhr
Akademie der Künste, Berlin, Pariser Platz 4 (Plenarsaal)
Lesen Sie mehr »

01.02.2018

Cover Der Marquis von Keith Erschienen ist:

Frank Wedekind: Der Marquis von Keith
(Werke in Einzelbänden)

Lesen Sie mehr »

06.12.2017

Erschienen ist:

Heinrich Mann: Essays und Publizistik 1926 bis 1929
Lesen Sie mehr »

23.08.2017
DFG-Förderung des Projekts "Edition der Korrespondenz Frank Wedekinds als Online-Volltextdatenbank"
Die Deutsche Forschungsgemeinschaft bewilligt für drei Jahre die Förderung der Online-Volltextdatenbank für Briefe von und an Frank Wedekind unter der Leitung von Prof. Dr. Ariane Martin (Neuere deutsche Literaturgeschichte) an der Editions- und Forschungsstelle Frank Wedekind am Deutschen Institut der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Zusammenarbeit mit Prof. Dr. Uta Störl (Informatik) an der Hochschule Darmstadt. Die Arbeit wird nach der Besetzung der wissenschaftlichen Mitarbeiterstellen aufgenommen. Frank Wedekind (1864-1918) zählt heute wie kein anderer zu den bahnbrechenden Autoren der literarischen Moderne. Seine bisher erst in Ausschnitten publizierte Korrespondenz zeigt ihn prominent vernetzt im Zusammenhang der europäischen Avantgarde. Die vollständige digitale Edition dieser Korrespondenz erweitert substantiell das Wissen über die Kultur zwischen 1880 und 1918.
17.07.2017

Georg Büchner: Lenz. Stu-dienausgabe. Hg. von Ariane Martin. Stuttgart: Reclam 2017 Erschienen ist:

Georg Büchner: "Lenz". Studienausgabe
Lesen Sie mehr »

Sommer 2015
Frank Wedekind in Mainz
Die Editions- und Forschungsstelle Frank Wedekind ist umgezogen und hat ihren Hauptsitz jetzt an der Universität Mainz. Lesen Sie mehr »
01.03.2015
Online-Volltextdatenbank für Briefe von und an Frank Wedekind
Die digitale Edition der Korrespondenz Frank Wedekinds geht online
Lesen Sie mehr »
07.11.2014
Ariane Martin über Wedekind und Büchner
Freitag 7. November um 19.30 Uhr
Literaturhaus (Kennedyhaus), Darmstadt, Kasinostr. 3
Frank Wedekind und Georg Büchner
Lesen Sie mehr »
Sommer 2014

Ariane Martin (Hg.) Georg Büchner 1835 bis 1845 Dokumente zur frühen Wirkungsgeschichte Vormärz-Studien Band XXXIV
Erschienen ist:

Georg Büchner 1835 bis 1845. Dokumente zur frühen Wirkungsgeschichte
Eine umfassende Dokumentation der frühen Wirkungsgeschichte Georg Büchners im Vormärz lag bisher nicht vor. ... >